Forstarbeiten

Am 11.02.2017 haben wir uns mit der Motorsäge Richtung Flugplatzgelände begeben. Es war trocken von oben und der Boden noch gefroren. Das war auch gut so, denn es sind immerhin 6 volle Hänger zusammengekommen, die wir wegfahren mussten. Gestrüpp und totes Holz wurde ausgeforstet, der Kirschbaum etwas verschönt. Er soll aber als Schattenspender in seiner vollen Pracht erhalten bleiben. Jetzt muß nur noch einmal die Motorsense ran, dann ist soweit alles erledigt. Es kann also Anfang März mit dem aufwendigsten Projekt, der Landebahn, begonnen werden. Fotos dazu findet ihr in der Galerie.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.